Seekraft Hoodie

SEEKRAFT – Inselmode für Dich & Deine Crew

SEEKRAFT – das Modelabel für Inselmode von den friesischen Inseln. Die Inseln an der norddeutschen Küste repräsentieren Natur, weite Strände, raues Klima und eine einzigartige Naturlandschaft. Genau so ist unsere Mode. SEEKRAFT ist die Mode für Inselfans, für Wangerooge Liebhaber und Naturliebhaber. Unsere Wangerooge oder Sylt Hoodies sind von hoher Qualität, fühlen sich toll an und schützen Dich vor Wind und Wetter. Unsere Wangerooge oder Sylt Shirts sind gedacht für schöne Tage und den perfekten Sonnentag.

Wir von SEEKRAFT haben eine Idee: Wir wollen Dir und Deiner Crew das coolste Outfit geben, um die Landschaft und die Natur zu erleben. Egal welches Wetter, egal welcher Ort. Hol Dir ein Stück Nordsee-Feeling nach Hause – Inselmode von SEEKRAFT

HOODIE FINN “MOIN SEEKRAFT” – NAVY

AUSFÜHRUNG WÄHLEN

SEEKRAFT Mode-Tipps

Dem alltäglichen Stress entfleuchten, mal entspannen und sich einfach fallen lassen können? Dann fühlst Du Dich auf den friesischen Inseln so richtig wohl. Das abwechlungsvolle Klima und das wechselnde Wetter regen den Stoffwechsel an und Du kannst Dich voll entspannen. Die richtige Inselmode ist jetzt wichtig. Unsere SEEKRAFT Hoodies und Sweatjacken schützen Dich vor dem Wind und wenn die Sonne rauskommt lassen unsere SEEKRAFT Shirts genug Luft an Deine Haut. So erfrischend wie die Luft und das Klima ist unsere Wangerooge Inselmode – Inselmode von SEEKRAFT.

Warum sind die Nordseeinseln so beliebt?

Wie an einer Perlenschnur liegen die friesischen Inseln im Abstand von ca. 5 km vor der deutschen Nordseeküste. Die Inseln Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge repräsentieren eine weitläufige Natur, eine frische Brise und herrliche lange Strände. Die Inseln haben eine unterschiedliche Größe und jede hat ihren eigenen Charme, landschaftlich aber gleichen sie sich: EIn schöner Strand auf der Meerseite, Dünen in der Mitte und Marschland zur Landseite, wo das Wattenmeer liegt.

Im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer liegen die 7 friesischen Inseln und bieten Besuchern eine einzigartige Flora und Fauna. Informationen über den Lebensraum Wattenmeer und seine Bewohner erhalten Urlauber in den Nationalpark-Häusern mit ihren anschaulichen Ausstellungen, an zahlreichen Infostationen, auf Erlebnispfaden sowie bei geführten Wander- oder Radtouren. Wattwanderungen und Bootsausflüge werden auf allen Inseln angeboten.

Hoch im Norden liegen die Inseln Pellworm, Amrum, Föhr und dann natürlich noch Sylt, die Insel mit dem längsten Strand (ca. 40km). Bis auf Sylt erreicht man alle Inseln mit Fähren, wobei die Fahrpläne je nach Gezeiten varieren. Die Zugverbindung nach Sylt ist etwas besonderes. Der Sylt Shuttle transportiert Menschen, Fahrzeuge und Güte mehrfach täglich von Niebüll bzw. Klanxbüll nach Westerland und eine Fahrt dauert nur 25 – 35 Minuten.

Helgoland wird oft als Hochseeinsel bezeichnet, welches ca. 48km von der Küste entfern liegt. Die Inseln Helgoland und der 1721 abgebrochene Teil Düne sind ebenfalls ein beliebtes Ziel für Tagestouristen.

Gerade weil die norddeutschen Inseln ein Naturparadies ist, genießen diese Inseln bei Naturliebhabern und Touristen eine große Beliebtheit. Von den Häfen an der Küste kann man täglich mit der Fähre übersetzen. Auch mit dem kleinen Flugzeug kann man manche Inseln erreichen. Schon kurze Zeit nach dem Start, beginnt schon der Landeanflug. Die touristische Infrastruktur auf den Inseln ist gut ausgebaut. Von den ostfriesischen Inseln sind Baltrum, Langeoog, Juist, Spiekeroog und Wangerooge komplett autofrei, Norderney ist in den Sommermonaten nahezu ohne Autoverkehr. Auf Borkum sind die Ortskerne für Autos in der Sommersaison gesperrt, zudem muss der PKW zwischen 21 und 7 Uhr stehen bleiben. Viele lieben die Fußgängerzonen in den Ortskernen, die Geschäfte laden zum Shoppen ein. Weit bekannt sind die norddeutschen Inseln aber wegen der langen und breiten Naturstränden.

Wer schon mal einen Abstecher nach Sylt gemacht hat, der kehrt gerne zurück. Denn die Insel hat für jeden viel zu bieten. Schöne und mondäne Orte wechseln sich ab mit einer einzigartigen Naturlandschaft. Tagsüber ist oft der Strand angesagt, man fährt Fahrrad, flaniert durch die schönen Ortschaften oder trifft sich auf dem Golfplatz. Abends kehrt man ein in eines der vielen Restaurants oder macht in einem der Clubs die Nacht zum Tag.
Das sind nur ein paar Gründe, warum Sylt so beliebt ist. Es sind die idyllischen Bereiche im inneren der Insel, wo Schafe über die Felder ziehen, wo die Rapsfelder leuchten und man zu Fuß oder mit dem Fahrrad die Natur entdecken kann. Es gibt traumhaft schöne Orte mit kleinen Bauernhöfen oder alten Kapitänshäusern und schon ein paar hundert Meter weiter findet man eine beeindruckende Heidelandschaft. Das Klima auf Sylt ist gesund und abwechslungsreich, aber nie langweilig.
Wenn man Sylt noch nicht so gut kennt oder zum ersten Mal erkundet: hier sind 5 Tipps?
• Durch Westerland bummeln (hier gibt es was für jeden Geldbeutel)
• Den Ausblick von der 52-Meter hohen Uwe-Dühne genießen
• Die Südspitze um die Hörnumer Odde erkunden (solange es sie noch gibt)
• Friesentorte essen, in einem der vielen tollen Cafés der Insel
• Abends über die Flaniermeile in Kampen gehen (man ist nicht alleine, aber es lohnt sich trotzdem)

Share and Enjoy !

0Shares
0 0